Mittwoch, 6. Dezember 2017

Winterträume in Paris von Paula Herzbluth


Create Space Independent Publishing Platform 
eBook / Taschenbuch 
192 Seiten
0,99 € / 6,99 €
ISBN-10: 1981302603
ISBN-13: 978- 1981302604
gelesen als eBook 

Zusammenfassung:


Cateline ist Hochzeitsplanerin in Paris und hat damit ihren Traumberuf gefunden. Sie liebt ihre Arbeit und geht vollkommen darin auf. Jedoch bleibt der große Moment, den sie tagtäglich für Fremde plant, ihr selber verwehrt. Ihr Freund Nathan möchte unter gar keinen Umständen heiraten. Dies hat er Cate bereits beim dritten Date vor acht Jahren klar gemacht. Somit muss die Hochzeitsplanerin auf ihren größte Traum verzichten, was sie für Nate gerne in Kauf nimmt. Sie weiß um seine Liebe für sie. Er ist der beste Mann, der ihr jemals begegnet ist und sie beide gelten als DAS Traumpaar. Diese heile Welt gerät jedoch von jetzt auf gleich ins Wanken, als Cate und Nate eines Abends zu ihrer besten Freundin Veronika und ihrem Freund Luke eingeladen werden. Die zwei verkünden ihre Verlobung und möchten, dass Cate die Hochzeit plant. Trotz ihrer Freude für Vero und Luke merkt Cate, dass etwas tief in ihr zerbricht. Vero wollte nie heiraten und nun wird ihr dieses Glück zuteil, obwohl Luke und sie noch nicht so lange ein Paar sind. Sie verlässt überstürzt ihre Freunde. 
Ab diesem Zeitpunkt stellt Cate ihre Beziehung zu Nate infrage. Will sie wirklich auf ihren größten Traum verzichten? Vero springt für ihren Traummann über ihren Schatten. Sollte Nate das nicht auch machen? Liebt Nate sie vielleicht nicht genug? 
Und dann trifft Cate zufällig diesen gutaussehenden Kellner Patrick, der vom ersten Augenblick an von der hübschen Frau angetan ist. Sie beide sind sich sehr sympathisch und haben eine übereinstimmende Meinung über viele Belange des alltäglichen Lebens. Patrick möchte Cate an seiner Seite haben. Doch ist es das, was sie möchte? Soll sie Nate verlassen und ihren großen Traum mit Patrick verwirklichen? Oder soll sie lieber bei Nate bleiben? 


Meine Meinung:


Ich habe diesen Schmöker als Rezensionsexemplar von der Autorin erhalten. Vielen Dank für die schönen Stunden in der Stadt der Liebe.

Dieses Buch hat mich gleich auf den ersten Seiten gepackt. Nicht nur, dass es in einer meiner zwei absoluten Lieblingsstädte - Paris- spielt und ich mir die Örtlichkeiten bestens vorstellen kann, nein, auch die Charaktere finde ich ehrlich und erfrischend und ich habe sofort Sympathie für sie empfunden. Natürlich spielt die Krise hier eine entscheidende Rolle. Ich konnte mich wahrlich in das Gefühlschaos hineinversetzen und wollte wissen, wie bzw. ob es mit den beiden weiter geht. Die Geschichte sowie auch die Protagonisten wirken sehr authentisch. 
Die Geschichte selber ist sehr schön und das Beste ist, dass es hier und da Wendungen gibt, mit denen man nicht rechnet. Ich selber dachte einmal in eine Richtung und letzten Endes kam es ganz anders. Das mag ich. Ich kann Dinge oftmals schnell vorhersehen, doch hier würde ich in die Irre geführt. Toll! Ein weiteres Mal lag ich aber richtig. 
Das Cover mag ich sehr gerne, obwohl es etwas verspielt ist. Das mag vielleicht daran liegen, dass es gezeichnet ist. Ich finde es auf jeden Fall sehr passend zum Inhalt.  Man erkennt im Hintergrund Paris und die die Seine. Ein Liebespaar steht auf einer der vielen Brücken der Stadt. Das Paar selber ist nicht zu erkennen, sie sind komplett schwarz. Does finde ich klasse, weil man so jeden Charakter aus dem Buch an die Stelle stellen könnte. So bleibt es spannend.


Fazit:


Eine kurzweilige Liebesgeschichte in der Stadt der Liebe. Ein wunderbarer Schmöker für die kalten Abende dieser Jahreszeit. Ich habe das Buch sehr genossen. Ich kann es euch mit gutem Gewissen empfehlen. 


5/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten