Montag, 5. März 2018

Königreich der Träume - Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin von I. Reen Bow

 




Independently Published 
Taschenbuch/ eBook
Seiten: 139
ISBN-10: 1980223564
ISBN-13: 978-1980223566
Preis:  5,99 €/ 0,99 €
Erschienen am 23. Februar 2018
gelesen als eBook



Zusammenfassung:


Was, wenn du in einem schäbigen Motel aufwachst und dich an nichts mehr erinnern kannst, nicht einmal an deinen eigenen Namen? Nichts deutet auf deine Identität hin. Das Gesicht, das dich im Spiegel anblickt, kennst du nicht, kommt dir nicht mal ansatzweise bekannt vor. Und dann steht auf dem Spiegel ein Name.  Jessica Blair. In rotem Lippenstift. Das gleiche Rot wie der Lippenstift in deinem Rucksack. Wie würde es dir gehen? Wie würdest du dich fühlen?

Jessica erlebt genau diese Situation. Sie ist in dem Motel und hat nichts dabei, außer einem Rucksack. Der einzige Hinweis, den sie hat, ist ein Busticket für das Königreich der Träume, eine Attraktion, die bei den Menschen sehr beliebt ist. Die Träumerin erschafft dieses Königreich aus ihren Träumen, sie kann sie real werden lassen. Also begibt sie sich zu dem Bus, in dem jede Menge Leute sind, die auch dort hin wollen. Jeder möchte dieses Spektakel live erleben.
Während der Busfahrt lernt Jessica einen Gardisten des Königreichs kennen und erfährt so von der Magie und von all den Wesen, die dort erschaffen werden. Als sie endlich am Ziel sind, werden allerdings alle Touristen wieder in den Bus geschickt, denn es gibt ein Problem mit der Traumsequenz. Während die Stadt abgeriegelt wird, schafft es Jessica, sich hinein zu schleichen, da sie spürt, hier Antworten auf ihr Leben zu finden und erlebt etwas, das sie selbst nie zu träumen gewagt hätte. Sie steht mitten in einem Albtraum, der sie zu jagen scheint und die Monster, die ihr begegnen, sind real. Wer weiß, was passiert wäre, wenn der Gardist nicht aufgetaucht wäre...


Meine Meinung:


Ich hatte das Glück, dieses Buch vorab lesen zu dürfen und habe es als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür. 

Dies ist nicht das erste Buch von I. Reen Bow, das ich lese und ich habe auf jeden Fall das bekommen, was ich erwartet habe. Der Schreibstil ist einfach herrlich flüssig und man möchte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Art und Weise, wie sie die einzelnen Szenen beschreibt, mag ich sehr. Sie hat ein Auge für die wichtigen, kleinen Details und nichts wird in die Länge gezogen. 

Auch das aufgegriffene Thema ist erfrischend anders, die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend, etwas vollkommen Neues. Das mag ich sehr.

Die Charaktere sind alle authentisch. Die Nebencharaktere werden sehr gut in Szene gesetzt, sodass ich mir jeden einzelnen sehr gut vorstellen konnte. Ich habe ihr Handeln verstanden und es war durchweg glaubwürdig. 
Jessica ist das Herzstück der Geschichte. Ich konnte mich während des Lesens sehr gut in sie hineinversetzen und habe ihre Geschichte mit ihr zusammen erlebt. Sie war mir auf Anhieb sympathisch. Besonders gut beschrieben finde ich ihre Reaktion auf ihr Umfeld. Alles ist ihr fremd, sie kann sich an nichts und niemanden erinnern und sie weiß nicht einmal, wie sie zu dem Motel gelangt ist. Nicht ein einziges Mal habe ich an ihr gezweifelt, ich habe es ihr geglaubt. Dies so hinzubekommen, ist meiner Meinung nach nicht einfach. Es hat mir Spaß gemacht, immer mehr hinter die Fassade zu blicken und nicht alles auf einmal geliefert zu bekommen.

Ich freue mich bereits jetzt auf die nächste Sequenz und auf ein Wiedersehen mit Jessica. 


Fazit:


Eine kurzweilige Geschichte, die ich jedem von euch empfehlen kann. Lasst uns zusammen träumen!


10/10 Katzentatzen

Keine Kommentare:

Kommentar posten