Sonntag, 17. Juni 2018

Aura - Die Gabe von Clara Benedict




Thienemann-Esslinger Verlag
Gebundenes Buch/ eBook
Seiten: 368
ISBN-10: 3522202414
ISBN-13: 978-3522202411
Preis: 18,00 €/ 13,99 €
Erschienen am 12. März 2018
gelesen als gebundene Ausgabe


Zusammenfassung:


Hannah ist eine normale Jugendliche, die sich gerne mit ihren Freundinnen verabredet und auf Partys geht. Jungen hinterher zu laufen ist nicht so ganz ihr Ding, bis sie Jan trifft. Sie findet ihn auf Anhieb attraktiv und interessant und kann nicht anders, als ihn anzuhimmeln.
Leider passieren Hannah in seiner Nähe immer peinliche Dinge oder sie benimmt sich aus Versehen komisch, was sonst nicht der Fall ist. Dabei möchte sie sich vor ihm natürlich nicht blamieren, was ihr einfach nicht gelingen mag.

Trotzdem scheint Jan sich auch für Hannah zu interessieren und ist mal sehr nett und zärtlich zu ihr, dann wiederum aggressiv und distanziert. Man könnte glatt ein Schleudertrauma von seinen Gefühlsschwankungen erleiden. Und als wäre das noch nicht genug, passieren in letzter Zeit auch komische Sachen um Hannah herum, die teilweise sogar sehr gruselig sind. Bald muss sie feststellen, dass sie der Grund für eben diese Sachen ist, dass sie Mithilfe von ihren Gedanken und Wünschen ihre Umwelt beeinflussen kann. Sie zieht ihre beste Freundin ins Vertrauen, die ihr zunächst nicht glaubt. Auch Jan wird von Hannah eingeweiht, denn je öfter sie sich mit ihm unterhält, desto mehr mag sie ihn. Dennoch ist sie sich nicht sicher, ob das eine gute Idee war, ist er doch wie ein Fähnchen im Wind, was Hannah betrifft. Hätte sie ihm besser nicht vertrauen sollen? Wird er Hannah und ihre Gabe an irgendwen verraten? Wird sie Probleme bekommen?


Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und werde mir auf jeden Fall Band 2 "Der Verrat" holen, um zu erfahren, wie es weiter geht.

Wieder mal ist dies das erste Buch für mich, das ich von der Autorin gelesen habe. Clara Benedict hat einen tollen und flüssigen Schreibstil, der gut zu den Jugendlichen in dem Buch passt. Es lässt sie lebendig wirken. Man kann das Buch sehr schnell lesen, ohne über irgendwelche Satzstellungen zu stolpern. Gemäß dem Motto: zurück legen und genießen. 

Die Story um Hannah und ihre Freunde, sowie ihre Gabe, ist sehr gut strukturiert und spannend, ja, sogar teilweise etwas gruselig, besonders für jüngere Leser denke ich. Dennoch ist alles ganz klar und verständlich aufgebaut, sadass man allem sehr gut folgen und auch alles gut nachvollziehen kann. 

Die Charaktere sind toll. Sie verhalten sich altersgemäß und auch ihre Ausdrucksweise ist sehr passend.
Hannah kann man sofort ins Herz schließen. Sie ist ein liebenswertes Mädchen, deren Gedankengänge und Wünsche ganz normal sind. Sie ist eine richtig gute Freundin, mit der man Pferde stehlen könnte 
Ihre Freundinnen sind auch allesamt nette Mädels. Man lernt sie, so finde ich, durch ihre Reaktionen und ihr Handeln sehr gut kennen, ohne dass sie langatmig beschrieben werden.
Jan ist... Jan. Man wird aus ihm nicht schlau. Mal ist er sehr unfreundlich, dann ist er wieder ein Gentleman. Und Hannah mag ihn mehr und mehr. Ob das gut ist? Ich verrate nichts.


Fazit:


Ein sehr guter und spannender Auftakt, der bald in die zweite Runde geht. Ich kann es nicht erwarten! Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen. 


10/10 Katzentatzen

Keine Kommentare:

Kommentar posten