Samstag, 5. August 2017

Hörbuch "Mädchenjäger" von Paul Finch *****

Osterworld audio
2 mp3 CD's
808 Minuten
gelesen von Detlef Bierzelt


Innerhalb weniger Jahre sind 38 Frauen von jetzt auf gleich ohne jegliche Spur verschwunden. Es gibt bei keiner einzigen dieser Frauen ein Motiv oder Muster. Es gibt nicht eine einzige Leiche. Das ist auch der Grund, warum niemand an die Vermutung von Detective Sergeant Mark Heckenburg, genannt "Heck",  glaubt umdan ihm den Fall entzieht. Heck sieht in all diesen verschwundenen Frauen einen Zusammenhang,  auch wenn dieser ihm noch nicht direkt ins Auge fällt. Er beschließt,  auf eigene Faust zu ermitteln umd bekommt Hilfe von einer Frau, Dessen Schwester ebenfalls verschwunden ist. Zusammen gehen Sie verschiedenen Spuren nach und geraten in einen Strudel von Ereignissen, die sie immer weiter in den Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner treiben. Ehe die beiden sich vergucken, werden sie von den Jägern zu den Gejagten und kämpfen um Leben und Tod.


Der Sprecher hat eine angenehme Stimme und weiß,  wie man Spannung aufbaut. Das Hörbuch ist von der ersten bis zur letzten Minute durch und durch spannend erzählt und man bekommt ein guten Gespür für die einzelnen Charaktere. Ok, zwei oder drei mal habe ich bestimmte Sachen vermutet und lag damit letzten Endes auch richtig, das hat den Hör - Spaß aber in kleinster Weise geschmälert.  Mein Arbeitsweg hat mir richtig gefallen und ich wollte gar nicht mehr aus dem Auto aussteigen, weil ich immerzu wissen wollte, wie es weiter geht. Ich kann Euch dieses Hörbuch nur empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten