Donnerstag, 19. Oktober 2017

News!

Hallo Ihr Lieben, 

ich bin überglücklich und freue mich, Euch mitteilen zu können, dass ich nun offiziell

bin.

Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit! Danke für das Vertrauen, das mir entgegen gebracht wird. 

Mittwoch, 11. Oktober 2017

"Nimmerlands Fluch" von Salome Fuchs *****


Drachenmond Verlag
Taschenbuch
244 Seiten
ISBN- 10: 3959916752
ISBN- 13: 978- 3959916752
gelesen als eBook


Zusammenfassung :

Fay ist ein Waisenkind, das zwar mit einem Pflegebruder in einer Familie lebt, aber Familie ist ein dehnbarer Begriff, wirklich gekümmert wird sich hier nicht. Der einzige Mensch, dem sie sich mit all ihren Alltagssorgen anvertrauen kann, ist der alte Gärtner,  den sie ihren Freund nennt, und der immer ein Ohr für Fay hat.
Eines Tages erfährt das Mädchen , dass es Nimmerland gibt, in der Wirklichkeit und nicht nur im Märchen, denn sie ist auf einmal an diesem wundersamen Ort. Hier gibt es Pflanzen und Wesen, von denen sie nicht einmal im Traum daran gedacht hätte, dass es sie gibt,  doch sie sieht diese mit eigenen Augen. Obwohl sich alles traumhaft anhört, gibt es auch eine dunkle Seite, jedoch ist es nicht die bekannte Person, die das Land unterjocht, sondern Peter Pan selbst. Er ist abgrundtief böse und reist regelmäßig in die Menschenwelt,  um sich an Kinderseelen zu nähren.  Die einzige, die Abhilfe schaffen kann, ist Fay. Doch wem kann das Mädchen trauen? Wer ist Freundlich und wer ist Feind? Und was kann ein normales Menschenmädchen einem Monster schon entgegenbringen?


Meine Meinung :

Ich gehöre zu einem Kreis von glücklichen Menschen, die dieses Buch vorab lesen durften. Was soll ich sagen? Wow! Einfach nur wow.
Dies ist ein schaurig schönes Märchen,  das direkt von den ersten Seiten an spannend und gruselig, ja, auch blutig ist. Wie Ihr merkt, ist es nichts für zart besaitete Menschen, aber für alle anderen ist es meiner Meinung nach ein Muss.
Die Geschichte ist trotz Klappentext unerwartet und besonders gut gefällt mir, dass man das ursprüngliche Märchen trotz allem noch sehr gut erkennt.
Der Schreibstil der Autorin ist in einer Art und Weise geschrieben,  wie er mir nicht oft unter die Nase kommt. Er ist prägnant, ohne Ausschmückungen, dennoch vermisse ich nichts, da ich alles vor meinem inneren Auge habe und es mir vorstellen kann. Ich denke, dies ist der Grund, weshalb die Geschichte auch sofort packend ist und ich sofort mittendrin und nicht nur dabei war. Eine lange Einleitung benötigt es gar nicht. Dies hat die Autorin sehr gut hinbekommen.


Fazit:

Ein fantastisches und kurzweiliges Märchen für Leser, denen Grusel und Blut nichts ausmacht und die gerne eine andere Sichtweise von altbekannten Geschichten haben. Ich bin von diesem Buch begeistert,  daher erhält es meine vollste Kaufempfehlung.


5/5 Sternen

Danksagung:

Mein Dank gilt an dieser Stelle der Autorin Salome Fuchs. Danke, dass ich dieses Buch vorab von Dir erhalten habe. Es hat mir tolle Lesestunden beschert und muss unbedingt noch als Print bei mir einziehen.



Samstag, 7. Oktober 2017

Von Selkies und Hexenjägern


Heute ist ein neuer Tag der Blogtour zu "Rosen & Knochen" angebrochen und ich freue mich, Euer Gastgeber zu sein. Ihr habt ja schon allerhand über das Buch und das Drumherum erfahren. Hier möchte ich Euch vom Beruf von Rose und Muireann erzählen,  sowie etwas über Wesen, die ich bisher noch gar nicht in Büchern gefunden habe. Ich wünsche Euch viel Spaß. 


Hexenjäger 


Die königlichen Hexenjäger oder auch Hexenschlächter sind eine militärisch organisierte Truppe von Jägern,  die Dämonen und Wesen der schwarzen Magie zur Strecke bringen. Dies tun sie auf Geheiß des Adels und dürfen nicht entscheiden,  welche Aufträge angenommen oder abgewiesen werden. Dafür werden sie sehr hoch entlohnt. In der Regel sind die Jäger bis unter die Zähne schwer bewaffnet und reisen durch das ganze Land.

So auch Rose und Muireann, jedoch arbeiten sie lieber als Zweiergespann,  denn in den vier Jahren, die sie als Dämonenjägerinnen zusammen arbeiten, haben sie gelernt, sich blind zu vertrauen. Ihr Ruf und Erfolg eilt Ihnen voraus und so bekommen sie viele Aufträge.  Sie helfen auch ärmeren Menschen, die ihnen nicht viel Geld bieten können, im Kampf gegen Hexen, Dämonen, Trolle und Kobolde.


Selkies


Selkies, oder auch Silkies und Selchis genannt, sind magische Geschöpfe,  die besonders in der schottischen Mythologie vorkommen. Sie sind Seehunde, die ihre Haut abstreifen und als Mensch an Land wandeln können.  So stammt der Name auch von dem alt- englischen Wort seolh (seal = Seehunde) ab. 

Männliche Selkies werden als sehr gut aussehend beschrieben,  wenn sie in Gestalt eines Menschen an Land sind. So sind sie für die menschlichen Frauen unwiderstehlich. Dies gilt im Besonderen für verzweifelte Ehefrauen, die ihre Seemänner vermissen. Weinen sie an der See und vergießen sieben Tränen in das Wasser, rufen sie damit das magische Geschöpf.

Klaut man einer weiblichen Selkie die Haut, ist sie gezwungen,  einen Menschen zu heiraten. Ihnen wird nachgesagt, dass sie sehr gute Ehefrauen und Mütter sind, die jedoch stets sehnsüchtig auf die See blicken, ihr einstiges Zuhause, in der Hoffnung,  doch noch mal dort hin zurück kehren zu können. Oftmals erlangen sie nach Jahren ihre Haut zurück und entkommen ihrem Schicksal.

Ein Mensch und ein Selkie können nur kurze Zeit miteinander verbringen.  Danach müssen Sie sieben Jahre warten, bis sie sich wieder sehen können,  es sei denn man klaut ihre Haut und versteckt oder verbrennt sie (in letzterem Fall kann die Selkie nie wieder zurück). 

Dies ist oft der Ursprung zu den romantischen Tragödien. Einer Selkie wird Ihre Haut geklaut und versteckt,  aus diesem Grund ist sie gezwungen, einen Mann zu heiraten und bekommt mit diesem Kinder. Meistens findet eins dieser Kinder die Haut und ehe sie begreifen, was sie dort haben, hat die Mutter ihre Haut zurück und flieht in ihre alte Heimatbundnwenn vorhanden, zu ihrem Mann im Meer. Ihren Gatten an Land besucht sie nicht mehr, lediglich ihre Kinder, mit denen sie manchmal sogar in den Wellen spielt.




GEWINNSPIEL ZUR HEXENWALD-BLOGTOUR

Nun zum Gewinnspiel.  Ich habe vorher zwar schon den Begriff Selkie gehört und konnte ihn auch zuordnen, dennoch habe ich nie etwas über diese magischen Wesen gelesen. Habt Ihr schon von Selkies gehört oder gelesen?





Um ein weiteres Los zu sammeln, beantwortet meine oben gestellte Frage bis zum 11.10.2017 bis um 18.00 Uhr.

Zu gewinnen gibt es folgendes:

Platz 1:
"Rosen & Knochen" als Print, den Hexenwald-Kurier und das eBook "In Hexenwäldern und Feentürmen"

Platz 2:
"Fallen Queen" von Ana Woods als Print und das eBook "Rosen & Knochen"

Platz 3:
Die dreizehnte Fee - Erwachen (Band1) von Julia Adrian als Peint

Platz 4:
eBook "Räuberherz" von Julianna Grohe

Platz 5:
eBook "Fuchsnacht" von Julia Mayer


Morgen geht es bei Elchi's World of Books & Crafts & Leseengels Bücherblog & Lesezauber mit Tag 8 weiter.


Viel Spaß weiterhin!




Mittwoch, 4. Oktober 2017

Mystery letter

Liebe Schwestern, 

ich spreche nun zu Euch, da unser werter Bruder Artem heute einen mysteriösen Brief erhalten hat. Ich war zufälligerweise bei ihm, als der Bote eintraf. Es war kein Hinweis auf der Vorderseite, von wem der Brief sein könnte.  


 Lediglich dieses Siegel auf der Rückseite ließ Hoffnung aufkeimen. Erkennt Ihr es wieder? Oder habt ihr es in den letzten drei Jahren vergessen? Verdrängt,  weil es zu sehr schmerzt? Wir konnten es kaum glauben. Morgan's Siegel. Lebt sie noch oder hat ihr Mörder diesen Siegelring behalten und treibt nun ein falsches Spiel?

Wir brachen nach dem ersten Schock rasch das Siegel.


Was wir vorfanden war wahrhaftig die Handschrift unserer geliebten, aber verschollenen Schwester.  Ihr seht,  mir laufen noch immer Tränen die Wangen hinab - Freudentränen.  Sie lebt! Die Ungewissheit ist vorbei, ob sie ermordet wurde. Aber die neu gefundene Gewissheit ist nicht besser. Hier , schaut selbst.


Sie ist entführt worden! Mir ist trotz der Freude, dass sie lebt, ganz schwer ums Herz. Wer weiß,  was ihr dort widerfährt, was dieser Larkin alles mit ihr anstellt?  Artem ist bereits unterwegs,  um Erkundigungen über diesen Mann einzuholen. Hoffentlich tut er nichts Unüberlegtes. Oh, was ist das? Ich glaube, unsere Eltern sind wieder zu Hause. Lasst sie schnell von der aktuellen Situation erfahren. Sie wissen bestimmt, was nun zu tun ist.

#Derverwunschenegott
#LauraLabas
#vonGötternundHexen
#DrachenmondVerlag

Dienstag, 3. Oktober 2017

Buchvorstellung "Magische Gezeiten: Das Geschenk" von Gabi Rüther


Create Space Independent Publishing Platform
Taschenbuch
250 Seiten
ISBN-13: 978- 1539119821


Klappentext:

Einen Thuadaree geschenkt zu bekommen, ist nicht wirklich eine Freude. Besonders dann nicht, wenn er der Sohn eines der mächtigsten Divergenten ist und einen mit seiner Arroganz in den Wahnsinn treibt. Doch das ist bald mein kleinstes Problem.  Jemand versucht,  Thoran zu töten und eine Verschwörung gegen die Herrscherfamilie zwingt uns zur Flucht.  Doch beim Kampf um unser Leben vergesse ich, mein Herz zu schützen...


Die ersten Sätze :

"Hat länger gedauert als gedacht",  murrte Frank und sah mich an,  als wäre es meine Schuld. "Die Stoßdämpfer waren völlig im Eimer und der Auspuff hatte kein Loch, der war halb abgerissen!"
"Echt?"
Ich tat erstaunt,  doch Frank warf mir nur einen genervten Blick zu. Also zahlte ich kommentarlos die Rechnung und packte noch ein ordentliches Trinkgeld drauf.
"Danke und bis zum nächsten Mal", verabschiedete ich mich und stieg eilig in meinen Suv.


Mein erster Eindruck:

Der Klappentext hört sich meiner Meinung nach spannend an. Natürlich erwarte ich hier im Stress der Protagonistin ein kleines Gefühls- Chaos. Außerdem glaube ich, dass ich gut lachen kann, denn wenn jemand jemanden in den Wahnsinn treibt, ist doch eine gute Portion Humor dabei, zumindest in der Regel. Oder was meint Ihr? Ich bin jedenfalls gespannt, was nun passiert. Komnte ich Euch auch begeistern? Ich hoffe es!

Montag, 2. Oktober 2017

"Drúdir: Dampf & Magie" von Swantje Niemann *****



Edition Roter Drache
Taschenbuch
412 Seiten
ISBN - 10: 3946425364
ISBN - 13: 978- 3946425366
Gelesen als eBook


Zusammenfassung:

Als sein ehemaliger Freund und Meister brutal ermordet wird, kehrt der Uhrmacher Drúdir fest entschlossen in dessen Lehrstube zurück,  um sich den Tatort genauer zu betrachten und Hinweise auf den Mörder zu finden. Dies gestaltet sich für den Zwerg einfach, denn er hat eine besondere Gabe. Mithilfe von Magie, obwohl in diesem Zeitalter verboten und verrufen, kann er in den Seelenscherben der Verstorbenen deren letzten Minuten und Gedanken lesen und findet schnell was er sucht: einen Namen.
Kurzerhand reist Drúdir nach Testamenteröffnung in Begleitung einer Zwergendame, die ihn leider beim Scherbenlesen ertappt hat, nach Schwarzspiegel, eine unterirdische Stadt, in dem sein Erbe ihn erwartet.
Hier hat auch ein Unglück mit mehreren Toten stattgefunden und schnell wird klar, dass hinter all dem eine größere Sache steckt,  die es aufzuklären gibt.   Mit unerwarteter Hilfe kommen Drúdir und seine Begleitung dem möglichen Täter näher,  als sie ahnen  und geraten immer mehr in den Strudel sich konkurrierender Zwergenparteien und deren Machenschaften.
Da das Zwergen- Trio zu viel in Erfahrung bringt, befindet es sich schnell in einem Spiel um Leben und Tod.
Wer steckt hinter all diesen Morden? Was haben die einzelnen Parteien mit.der ganzen Sache zu tun? Werden Drúdir und seine Freunde heil aus dieser Sache herauskommen?


Meine Meinung:

Diese Geschichte ist komplexer, als ich ursprünglich dachte. Hier geht es nicht nur um Steampunk und Magie, sondern auch um politische Machenschaften,  die durchweg sehr originell und real sind. Das Buch gewinnt schnell an Fahrt und bleibt auch durchweg spannend.
Besonders gut hat mir die Art und Weise gefallen, in der die Magie dargestellt wird. So habe ich es bisher in keinem Buch erlebt. Es ist mal etwas anderes und nicht der gewohnte Einheitsbrei.
Obwohl mehrere Charaktere eine wichtige Rolle spielen, behält man leicht den Überblick wer und wo gerade erzählt, denn jedes Kapitel enthält den Namen der Person als Überschrift, aus dessen Perspektive gerade erzählt wird. So bleibt alles schön übersichtlich.
Der Schreibstil selber ist frisch und flüssig. Man bekommt sofort ein Gefühl dafür und der Lesefluss wird in keiner Weise beeinträchtigt. Ganz im Gegenteil.
Das Cover spiegelt sehr gut den Inhalt des Buches wieder. Hier sehen wir Drúdir und eine Dame, auf die ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen möchte,  um nichts vorweg zu nehmen.

Hier ein Blick ins Buch:



Fazit:

Eine faszinierende Zwergen - Geschichte mit Elfen, Menschen und reichlich Steampunk - Elementen, die spannender nicht sein könnte.  Alles in allem ein fantastisches Debüt einer jungen, deutschen Autorin.

5/5 Sternen

An dieser Stelle möchte ich mich bei der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. Dein Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Hörbuch "Zeitenzauber - Die goldene Brücke" von Eva Völler *****




Lübbe Audio
2 MP3 - CD's
619 Minuten
ungekürzte Fassung
gelesen von Annina Braunmiller

ISBN-13: 978-3-7857-5102-2


Zusammenfassung:

Anna hat sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen und übernimmt zusammen mit Sebastiano,  ihrem Freund, in den Ferien immer wieder mal kleine Aufträge.
Mitten in den Abiturprüfungen erhält sie einen mysteriösen Anruf von Juan, einem der Alten, die die Zeitsprünge begleiten. Sofort bemerkt Anna, dass etwas nicht stimmt. Juan ist verletzt und Sebastiano ist zu einem Einsatz in Paris gerufen worden, obwohl sein Gebiet normalerweise Venedig ist, und steckt dort im 17. Jahrhundert fest. Anna reist ihm nach, um ihn zurück zu holen,  und es wäre auch einfach, wenn es nicht ein kleines Problem gäbe.  Sebastiano kann sich nicht an sein Leben erinnern und damit auch nicht an Anna. Sein Gedächtnis ist wie ausgelöscht. Er hält sich für einen Musketier, der ausgerechnet eine Person beschützt,  die mit der Veränderung der heutigen bekannten Zukunft verantwortlich ist und somit ihr Gegenspieler.
Kann Anna Sebastiano sein Gedächtnis zurück bringen und schaffen die beiden es, das Paris der Zukunft so zu erhalten, wie wir es kennen? Oder wird es eine Umschreibung der Geschichte geben?


Meine Meinung:

Die Erzählerin schafft es erneut, den Zuhörer tief in die Geschichte zu ziehen und ihn dort zu halten.
Diese Fortsetzung hat es in sich. An jeder Ecke lauern Gefahren und man weiß nicht, wer Freund und Feind ist. Die Story trieft vor Intrigen.  Aber es bleibt natürlich auch sehr spannend. Es gibt immer wieder Wendungen, mit denen man nicht rechnet und nicht nur ein Mal dachte ich "Oh nein, wie soll das denn jetzt weiter gehen? Wie kommen sie aus der Nummer wieder heraus?"
Sehr schön finde ich die Beschreibung von Paris. Ich selber war schon drei Mal in dieser Stadt und ich vermute, dass auch die Autorin schon dort war. Wie sie die einzelnen Örtlichkeiten beschreibt,  zeugt von sehr guter Recherche.  Auch hier wollte ich nicht mit dem Hören aufhören.


Fazit:

Die Geschichte um Anna und Sebastiano ist und bleibt fesselnd. Ich kann sie Euch nur ans Herz legen, egal ob auch als Hörbuch oder als Buch.


5/5 Sternen